Wasserrückführung und Wassertests

Nachfüllwasser aus der Leitung oder Grund-, Brunnenwasser ist meistens mit Nährstoffen angereichert und somit vorbelastet für den Teich, Schwimmteich, Koiteich & Co. Eine Wasserrückführung bei Reinigung ist daher sehr wichtig um die Stabilität im Teich zu halten. Mit der Wasserrückführung wird auch Wasser gespart !

Nutzen Sie zur Algenbekämpfung den Trommelfilter mit Feinfilter, Algenfilter & Sediment 3-Stufen Feinfilter Set 260/160/62 Mikron, Fadenalgen Filter oder den Filtersack. Ebenso stehen Ihnen Vorabschneider und Wassertest-Sets, sowie Wassertest-Koffer zur Verfügung.

wasserrueckfuehrung-filter-siebelementeBogensiebfilter, Feinfiltersack, Trommelfilter zur Wasserrückführung

Wasserfilter reinigen das Teichwasser und halten es sauber. Das Hauptziel eines Filters ist die Herstellung einer gleichbleibenden Wasserqualität. Es existieren drei Stufen der Filtrierung:

  • Mechanische Reinigung zum Herausfiltern von groben Teilen
  • Biologische Reinigung zum Abbau von Schadstoffen
  • Chemische Reinigung, um Schadstoffe zu binden und überschüssige Nährstoffe zu entfernen.

Die Wasserfilter entfernen notwendige Nährstoffe für Algen, wodurch das Algenwachstum verringert wird. Unsere Filter können an die Teichschlammsauger angeschlossen werden, wodurch das Wasser einer weiteren Filtrierung unterzogen wird, um z.B. Fadenalgen, Grünalgen und andere Algen herauszufiltern. Durch die unterschiedlichen Maschenweiten der Filter – von 20 Mikron bis 300 Mikron – kann die Filtrierung je nach Bedarf angepasst werden und auch kleine Partikel herausfiltern. Dies gilt zum Beispiel auch für Sediment Feinfilter. Die Filter können sofort an die Teichschlammsauger angeschlossen werden und im Prozess der Teichreinigung durch einen Schlammsauger integriert werden. Sie leiten das Wasser sofort in den Teich zurück.

Wassertest: Die Qualität überprüfen

Wassertests erlauben die Überprüfung des Wassers auf seine Zusammensetzung. Diese hat einen entscheidenden Einfluss auf das Leben von Pflanzen und Fischen. Ist zum Beispiel zu viel Phosphat im Wasser enthalten, wachsen Algen verstärkt. Da sich die Werte des Teichwassers ständig ändern können, empfiehlt sich eine regelmäßige Messung, um ein Kippen des Teiches zu verhindern. Hat es zum Beispiel viel geregnet, wurde der Teich mit Leitungswasser oder Brunnenwasser nachgefüllt, dann sollte gemessen werden, um sicher zu gehen.

Mit unseren Wassertests können Sie folgende Eigenschaften untersuchen:

pH-Wert: Der pH-Wert zeigt an, wie sauer bzw. wie basisch das Wasser eines Teiches ist. Eine Versauerung – also ein pH Wert von 6 oder niedriger – ist schlecht für den Gartenteich. Ein zu hoher pH-Wert – über 9 oder mehr – hemmt das Pflanzenwachstum und fördert Algen. Fische, Wasserpflanzen und andere Lebewesen fühlen sich am wohlsten bei einem pH-Wert zwischen 6,5 und 8,5. Optimal ist ein pH-Wert zwischen 7 und 8. Als neutraler Wert gilt pH 7.

KH-Wert: KH bezeichnet die Karbonathärte und ist ein Wert, der die Pufferkapazität des Teichwassers beschreibt. Die Pufferkapazität gibt an wie gut ein Teich pH-Wert-Schwankungen abfedern kann. Aufgrund der natürlichen Tendenz von Teichen zu versauern, da Fische und Lebewesen organische Säuren ausscheiden, sollte die Carbonathärte mindestens 4° dH betragen. Besser sind 6° bis 8° dH und optimal wären 10° bis 14° dH.

GH-Wert: Die Gesamthärte ist das Maß für alle im Wasser gelösten Mineralien. Die Menge der Mineralien bestimmt, ob das Wasser „weich“ oder „hart“ ist. Da die Teichlebewesen die Mineralien verbrauchen, ist es natürlich, dass das Wasser weicher wird. Als Mindestmaß für die Härte sind 8° dH erforderlich. 10° dH bis 15° dH sind optimal. Zu hartes Wasser ist nicht gut die Bewohner.

Ammonium (NH4+) und Ammoniak(NH3): Ammonium ist ein Abfallprodukt der Fische. Sie scheiden dies zu 75 % über ihre Kiemen aus und zu 25 % über ihren Urin. Das Ammonium an sich ist ungefährlich. Es wird erst gefährlich, wenn es zu Ammoniak umgewandelt wird. Dies ist ein natürlicher Prozess und passiert von allein.

Ammoniak ist schon in kleinen Konzentrationen gefährlich für die Teichbewohner und sollte über Filter in Nitrit umgewandelt werden. In Teichen sollte der Ammoniakwert immer bei 0 mg/l liegen. Liegt er bei 0,2 mg/l so müssen nitrifizierende Bakterien eingesetzt werden und eine zusätzliche Belüftung muss per Luftpumpe stattfinden. Sollte der Ammoniakwert über 0,2 mg/l liegen, so sollte - für das beste Ergebnis – das Wasser ausgetauscht werden.

Nitrit (NO2): Nitrit ist das Ergebnis der Zersetzung des Ammoniaks durch Bakterien (Nitrosomas). Leider ist Nitrit genauso schädlich wie Ammoniak. Im Wasser sollten deswegen nie mehr als 0,1 mg/l enthalten sein. Ab einem Wert von 0,2 mg/l wird die Sauerstoffbindung der Tiere gestört, denn das Hämoglobin kann diesen dann nicht mehr aufnehmen. Dadurch sterben die Fische an Sauerstoffmangel. Das Nitrit wird durch Bakterien abgebaut. Herauskommt das Nitrat. Eine Luftpumpe kann diesen Prozess unterstützen. Sollte der Wert über 0,5 mg/l liegen, so muss das Wasser entfernt werden.

Nitrat (NO3): Nitrat ist das Abbauergebnis des Nitrits. Es ist ein Pflanzennährstoff und fördert das Pflanzenwachstum. Er sollte nie über 25 mg/l liegen, da sich sonst Algen verbreiten. Die Ansiedlung von Fischen und Wasserpflanzen senkt diesen Wert, wodurch die Algenbildung verhindert wird.

Kohlendioxid (CO2): Das Kohlendioxid ist für die Photosynthese der Pflanzen wichtig. Tagsüber nehmen diese das CO2 auf und in der Nacht geben sie es wieder ab. Durch die Atmung der Fische gelangt ebenfalls CO2 in das Wasser.Die Konzentration an CO2 sollte 20 mg/l nicht übersteigen, da sonst der Teich versauert und Tiere, sowie Pflanzen in Lebensgefahr geraten.

Sauerstoff (O2): Die Sauerstoffversorgung ist essentiell für das Überleben der Teichbewohner. Hier gilt es den Sättigungspunkt dieser zu ermitteln, um das Überleben zu garantieren. Eine Luftpumpe kann den Sauerstoffgehalt erhöhen.

Eisen (Fe): Das Eisen hat Einfluss auf das Pflanzenwachstum. Es sollte eine Konzentration von 0,3 mg/l bis 0,5 mg/l besitzen.

Phosphat (PO4): Phosphate sind Hauptnährstoffe für Algen. Eine Konzentration von über 0,03 mg/l löst starkes Algenwachstum aus. Die Phosphate gelangen über das Fischfutter und phosphathaltiges Wasser – wie Leitungswasser - in den Teich. Eine Redzierung von Phosphaten kann nur durch Pflanzen, Bakterien oder natürlichen Algenvernichter abgebaut werden. Chemikalien sind unwirksam, da Phosphate nicht gebunden werden können.

Produkte zur Vorfilterung, Wasserrückführung, Filterung und Wassertests

Direkt zu den Produkten Nachfüllwasser aus der Leitung oder Grund-, Brunnenwasser ist meistens mit Nährstoffen angereichert und somit vorbelastet für den Teich, Schwimmteich, Koiteich &... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wasserrückführung und Wassertests

Nachfüllwasser aus der Leitung oder Grund-, Brunnenwasser ist meistens mit Nährstoffen angereichert und somit vorbelastet für den Teich, Schwimmteich, Koiteich & Co. Eine Wasserrückführung bei Reinigung ist daher sehr wichtig um die Stabilität im Teich zu halten. Mit der Wasserrückführung wird auch Wasser gespart !

Nutzen Sie zur Algenbekämpfung den Trommelfilter mit Feinfilter, Algenfilter & Sediment 3-Stufen Feinfilter Set 260/160/62 Mikron, Fadenalgen Filter oder den Filtersack. Ebenso stehen Ihnen Vorabschneider und Wassertest-Sets, sowie Wassertest-Koffer zur Verfügung.

wasserrueckfuehrung-filter-siebelementeBogensiebfilter, Feinfiltersack, Trommelfilter zur Wasserrückführung

Wasserfilter reinigen das Teichwasser und halten es sauber. Das Hauptziel eines Filters ist die Herstellung einer gleichbleibenden Wasserqualität. Es existieren drei Stufen der Filtrierung:

  • Mechanische Reinigung zum Herausfiltern von groben Teilen
  • Biologische Reinigung zum Abbau von Schadstoffen
  • Chemische Reinigung, um Schadstoffe zu binden und überschüssige Nährstoffe zu entfernen.

Die Wasserfilter entfernen notwendige Nährstoffe für Algen, wodurch das Algenwachstum verringert wird. Unsere Filter können an die Teichschlammsauger angeschlossen werden, wodurch das Wasser einer weiteren Filtrierung unterzogen wird, um z.B. Fadenalgen, Grünalgen und andere Algen herauszufiltern. Durch die unterschiedlichen Maschenweiten der Filter – von 20 Mikron bis 300 Mikron – kann die Filtrierung je nach Bedarf angepasst werden und auch kleine Partikel herausfiltern. Dies gilt zum Beispiel auch für Sediment Feinfilter. Die Filter können sofort an die Teichschlammsauger angeschlossen werden und im Prozess der Teichreinigung durch einen Schlammsauger integriert werden. Sie leiten das Wasser sofort in den Teich zurück.

Wassertest: Die Qualität überprüfen

Wassertests erlauben die Überprüfung des Wassers auf seine Zusammensetzung. Diese hat einen entscheidenden Einfluss auf das Leben von Pflanzen und Fischen. Ist zum Beispiel zu viel Phosphat im Wasser enthalten, wachsen Algen verstärkt. Da sich die Werte des Teichwassers ständig ändern können, empfiehlt sich eine regelmäßige Messung, um ein Kippen des Teiches zu verhindern. Hat es zum Beispiel viel geregnet, wurde der Teich mit Leitungswasser oder Brunnenwasser nachgefüllt, dann sollte gemessen werden, um sicher zu gehen.

Mit unseren Wassertests können Sie folgende Eigenschaften untersuchen:

pH-Wert: Der pH-Wert zeigt an, wie sauer bzw. wie basisch das Wasser eines Teiches ist. Eine Versauerung – also ein pH Wert von 6 oder niedriger – ist schlecht für den Gartenteich. Ein zu hoher pH-Wert – über 9 oder mehr – hemmt das Pflanzenwachstum und fördert Algen. Fische, Wasserpflanzen und andere Lebewesen fühlen sich am wohlsten bei einem pH-Wert zwischen 6,5 und 8,5. Optimal ist ein pH-Wert zwischen 7 und 8. Als neutraler Wert gilt pH 7.

KH-Wert: KH bezeichnet die Karbonathärte und ist ein Wert, der die Pufferkapazität des Teichwassers beschreibt. Die Pufferkapazität gibt an wie gut ein Teich pH-Wert-Schwankungen abfedern kann. Aufgrund der natürlichen Tendenz von Teichen zu versauern, da Fische und Lebewesen organische Säuren ausscheiden, sollte die Carbonathärte mindestens 4° dH betragen. Besser sind 6° bis 8° dH und optimal wären 10° bis 14° dH.

GH-Wert: Die Gesamthärte ist das Maß für alle im Wasser gelösten Mineralien. Die Menge der Mineralien bestimmt, ob das Wasser „weich“ oder „hart“ ist. Da die Teichlebewesen die Mineralien verbrauchen, ist es natürlich, dass das Wasser weicher wird. Als Mindestmaß für die Härte sind 8° dH erforderlich. 10° dH bis 15° dH sind optimal. Zu hartes Wasser ist nicht gut die Bewohner.

Ammonium (NH4+) und Ammoniak(NH3): Ammonium ist ein Abfallprodukt der Fische. Sie scheiden dies zu 75 % über ihre Kiemen aus und zu 25 % über ihren Urin. Das Ammonium an sich ist ungefährlich. Es wird erst gefährlich, wenn es zu Ammoniak umgewandelt wird. Dies ist ein natürlicher Prozess und passiert von allein.

Ammoniak ist schon in kleinen Konzentrationen gefährlich für die Teichbewohner und sollte über Filter in Nitrit umgewandelt werden. In Teichen sollte der Ammoniakwert immer bei 0 mg/l liegen. Liegt er bei 0,2 mg/l so müssen nitrifizierende Bakterien eingesetzt werden und eine zusätzliche Belüftung muss per Luftpumpe stattfinden. Sollte der Ammoniakwert über 0,2 mg/l liegen, so sollte - für das beste Ergebnis – das Wasser ausgetauscht werden.

Nitrit (NO2): Nitrit ist das Ergebnis der Zersetzung des Ammoniaks durch Bakterien (Nitrosomas). Leider ist Nitrit genauso schädlich wie Ammoniak. Im Wasser sollten deswegen nie mehr als 0,1 mg/l enthalten sein. Ab einem Wert von 0,2 mg/l wird die Sauerstoffbindung der Tiere gestört, denn das Hämoglobin kann diesen dann nicht mehr aufnehmen. Dadurch sterben die Fische an Sauerstoffmangel. Das Nitrit wird durch Bakterien abgebaut. Herauskommt das Nitrat. Eine Luftpumpe kann diesen Prozess unterstützen. Sollte der Wert über 0,5 mg/l liegen, so muss das Wasser entfernt werden.

Nitrat (NO3): Nitrat ist das Abbauergebnis des Nitrits. Es ist ein Pflanzennährstoff und fördert das Pflanzenwachstum. Er sollte nie über 25 mg/l liegen, da sich sonst Algen verbreiten. Die Ansiedlung von Fischen und Wasserpflanzen senkt diesen Wert, wodurch die Algenbildung verhindert wird.

Kohlendioxid (CO2): Das Kohlendioxid ist für die Photosynthese der Pflanzen wichtig. Tagsüber nehmen diese das CO2 auf und in der Nacht geben sie es wieder ab. Durch die Atmung der Fische gelangt ebenfalls CO2 in das Wasser.Die Konzentration an CO2 sollte 20 mg/l nicht übersteigen, da sonst der Teich versauert und Tiere, sowie Pflanzen in Lebensgefahr geraten.

Sauerstoff (O2): Die Sauerstoffversorgung ist essentiell für das Überleben der Teichbewohner. Hier gilt es den Sättigungspunkt dieser zu ermitteln, um das Überleben zu garantieren. Eine Luftpumpe kann den Sauerstoffgehalt erhöhen.

Eisen (Fe): Das Eisen hat Einfluss auf das Pflanzenwachstum. Es sollte eine Konzentration von 0,3 mg/l bis 0,5 mg/l besitzen.

Phosphat (PO4): Phosphate sind Hauptnährstoffe für Algen. Eine Konzentration von über 0,03 mg/l löst starkes Algenwachstum aus. Die Phosphate gelangen über das Fischfutter und phosphathaltiges Wasser – wie Leitungswasser - in den Teich. Eine Redzierung von Phosphaten kann nur durch Pflanzen, Bakterien oder natürlichen Algenvernichter abgebaut werden. Chemikalien sind unwirksam, da Phosphate nicht gebunden werden können.

Produkte zur Vorfilterung, Wasserrückführung, Filterung und Wassertests

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
1 von 3
110 µm Edelstahlgewebe Ersatzfilterscheiben
Edelstahlgewebe Ersatzfilterscheiben 110 µm
3er Set - 110 µm Edelstahlgewebe Ersatzfilterscheiben Edelstahlgewebe mit 110 µm Durchlaß. Zur Verwendung bei mittleren Schmutzaufkommen zur Vorreinigung vor der Verwendung der 45 µm Filterdisc.
45,00 € *
110 µm Edelstahlgewebe Ersatzfilterscheiben
Edelstahlgewebe Ersatzfilterscheiben 45 µm
3er Set - 45 µm Edelstahlgewebe Ersatzfilterscheiben Edelstahlgewebe mit 45 µm Durchlaß. Zur Verwendung bei vorgereinigten Schwimmteichen und Naturpools bei geringem Schmutzaufkommen.
55,00 € *
Ersatz Filter-, Netzbeutel weiss
Ersatz Filter-, Netzbeutel weiss
Der Filter-, Netzbeutel im Tank des Algenfrei Schlammsauger's 8m3 sorgt dafür, dass Teichlebewesen (Mölche, kleine Frösche), Fadenalgen und gröbere Anteile, wie Blätter, Steine aufgefangen werden. Der schwarze Netzbeutel wird bei der...
12,75 € *
Feinfilter Ersatz Kartusche 20 Mikron (ohne Unterteil des Druckbehälters)
Ersatzkartusche Feinfilterung 20
Feinfilter Ersatz Kartusche zur Feinfilterung 20 Mikron. Lieferumfang: Filter Kartusche (ohne Unterteil des Druckbehälters) Je nach Verschmutzungsgrad muß eine Kartuschenreinigung evtl. zeitlich in kürzeren Intervallen erfolgen. Bei...
349,00 € *
Fadenalgen Filter mit Edelstahl Bogensieb 300 MIkron für Ø38mm & Ø50mm Schläuche
Fadenalgen Filter mit Edelstahl Bogensieb 300...
Fadenalgen Bogensiebfilter mit 300 Mikron Edelstahlsieb passend für Ø38mm & Ø50mm Schläuche Um das Teichwasser gereinigt in den Teich rückzuführen wird eine separate Filterung benötigt, siehe Applikation D im Bild 4. Der Algenfrei...
335,00 € *
Feinfilter Deckel
Feinfilter Deckel
Feinfilter Deckel Auflage Deckel schützt die Siebelemente bei Lagerung vor Staub und Schmutz Aussenmass 600 x 400 mm Farbe elfenbein
15,00 € *
TIPP!
3-Stufen Algen & Sediment Siebbogen Feinfilter 260, 160, 62 Mikron
Feinfilter Set 260/160/62 Mikron für Ø38mm &...
Feinfilter Set mit Edelstahl Bogensieb Elementen 260, 160, 62 Mikron Um das Teichwasser gereinigt in den Teich rückzuführen, wird eine separate Filterung benötigt. Der 3-Stufen Algen & Sediment Feinfilter Set 260, 160, 62 Mikron ist...
545,00 € *
Feinfilter zur Wasserrückführung bis 20 Mikron
Feinfilter zur Wasserrückführung bis 20 Mikron
Der Feinfilter 20 Mikron zur Waserrückführung ist die zweite Stufe der Filterung als Erweiterung und Ergänzung zu dem Trommelfilter 50 Mikron für klares Wasser. Der Feinfilter 20 Mikron lässt sich schnell und einfach durch zwei...
2.140,00 € *
Klares Wasser bis 8 Mikron gefiltert mit Rückspühlung
Feinfilter zur Wasserrückführung bis 8 Mikron
Das Nachfüllwasser aus der Leitung oder Grund-, Brunnenwasser ist in aller Regel mit Nährstoffen vorbelastet und wirkt sich negativ aus für den Teich in dem es das Algenwachstum fördert. Eine Wasserrückführung bei der Teichreinigung ist...
2.620,00 € *
Filtersack auf dem Filterrahmen aufgespannt. Lieferung ohne Filterrahmen.
Feinfiltersack 180 Mikron (Standard)
Feinfiltersack 180 Mikron (Standard) Für die Pool-, Becken-, Wandreinigung mit dem Standard 180 Mikron Feinfiltersack, für alle Algenfrei Poolreinungsroboter. Eine Grundreinigung sollte in der Regel manuell vorgenommen werden, da dies...
47,00 € *
Filtersack auf dem Filterrahmen aufgespannt. Lieferung ohne Filterrahmen.
Feinfiltersack 50 Mikron
Feinfiltersack 50 Mikron Für eine feine Pool-, Becken-, Wandreinigung nach dem Standard 80 Mikron Feinfiltersack, für alle Algenfrei Poolreinungsroboter. Nur anzuwenden wenn das Wasser klar ist und eine sehr geringe Verschmutzung...
54,00 € *
Filtersack auf dem Filterrahmen aufgespannt. Lieferung ohne Filterrahmen.
Feinfiltersack 80 Mikron
Feinfiltersack 80 Mikron Für eine feine Pool-, Becken-, Wandreinigung nach dem Standard 180 Mikron Feinfiltersack, für alle Algenfrei Poolreinungsroboter. Nur anzuwenden wenn das Wasser klar ist und eine sehr geringe Verschmutzung...
49,00 € *
1 von 3
Zuletzt angesehen