Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Preise

Alle Preise im Shop sind in Euro (€) mit der länderspezifischen Mehrwertsteuer von Deutschland. Für alle EU Länder wird die länderspezifische Mehrwertsteuer von Deutschland in Rechnung gestellt. Für die Schweiz gelten die Preise in Euro, inkl. Verzollung und 8% MwSt. Preisänderungen sind vorbehalten.

Firmen im EU-Ausland (ausserhalb Deutschland) werden nach erfolgreicher Prüfung, gegen Vorauskasse umsatzsteuerbefreit beliefert. Bei der Registrierung geben Sie Ihre Umsatzsteuer-ID Nummer an und bestellen Sie ganz normal mit der MwSt. Nach erfolgreicher Prüfung, senden wir Ihnen per Email unsere Rechnung umsatzsteuerbefreit zu.

Bei einer Abholung in Deutschland ist die deutsche USt. (MwSt.) Rückerstattung für Schweizer oder nicht EU Kunden nur möglich bei Nachweis eines gültigen Ausfuhrnachweises, innert 30 Tagen (Erhaltsdatum). Die Rechnung von uns, lassen Sie durch den Zoll abstempeln und Sie erhalten die 19% MwSt. von uns zurückerstattet. Dieser gilt dann als Ausfuhrnachweis. Senden Sie uns eine Kopie vom Ausfuhrnachweis mit dem Dienststempelabdruck der Grenzzollstelle per Post, Fax oder Email um zu belegen, dass die Ware aus Deutschland ausgeführt wurde. Wir erstatten Ihnen dann die 19% MwSt. auf Ihr Bank-, Postkonto retour.

Wichtig: Nach 30 Tagen (Erhaltsdatum) ist eine USt. Rückerstattung nicht mehr möglich, da wir bereits mit dem Finanzamt abgerechnet haben.

Bestellung

Um Verwechslungen zu vermeiden, bitten wir Sie, bei jeder Bestellung unsere Artikelbezeichnung-, Nummer anzugeben. Bestellungen werden in der Währung gemäss Lieferort verarbeitet. Ein Mindermengenzuschlag von Euro 12.50 wird erhoben für Bestellungen unter Euro 75.00. Für manuelle Rechnungsänderungen wird eine Bearbeitungsgebühr von Euro 10.00 erhoben.

Termine

Die vereinbarten Liefertermine werden nach Möglichkeit eingehalten. Für die Zustellung mit dem Paketdienstleister oder Spedition kann kein Liefertermin zu 100% garantiert oder zugesagt werden. Nichteinhaltung kann sich verzögern bei Produktionsengpässen und begründet keinerlei Ersatzansprüche.

Lieferung und Versicherung

Die Lieferung ab EU Lager ist für alle Länder in Europa, inkl. Schweiz. Die Ware reist auf die Gefahr des Empfängers. Eine Transportversicherung ist inbegriffen: bei Paketen bis zu Euro 500.-, bei der Spedition zum Warenwert. Transportschäden sind bei Empfangbahn-, speditionsamtlich oder postamtlich feststellen und belegen zu lassen. Weitere Informationen zum Versand.

Zustellung

Informationen Paketzustellung. Bei Zustellung mit der Spedition gibt es zur Nachverfolgung keine Sendungsnummer. Im Normalfall sollte die Zustellung an dem im E-Mail genannten Tag erfolgen. Leider können wir den Liefertermin bei Zustellung via Spedition nicht zu 100% garantieren oder zusagen. Sollte niemand zu dem vereinbarten Zustelltermin anwesend sein, ist eine erneute Zustellung kostenpflichtig. Die Kosten für jede erneute Zustellung durch die Spedition beträgt Euro 35.00 plus MwSt. und muss mit Artikel Nr. 1000ZU im Voraus bezahlt werden, zu genannten Artikel Bedingungen.

Zahlung

Vorauskasse rein netto, ohne Skontoabzug, gemäss Rechnung/Online Bestellung-Auftrag. Der Kreditkarteninhaber wird unmittelbar nach dem Kaufprozess belastet.
Schweiz: per Rechnung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware, rein netto. Bei Neukunden gegen Vorauszahlung.

Mahnungen

Bei Mahnungen fallen Mahnspesen für die Aufwände, sowie Zinsen an.

Wettbewerb Teilnahmebedingungen

Berechtigt zur Teilnahme sind ausschliesslich Nutzer mit einem Mindestalter von 18 Jahren und einer gültigen Postanschrift. ClickSonic wird im Folgenden als „der Betreiber“ bezeichnet. Fragen, Anregungen und Beschwerden sind ausschliesslich an den Betreiber zu richten. Darüber hinaus darf der Betreiber den Teilnehmer per E-Mail kontaktieren. Im Fall eines Verstosses gegen die Teilnahmebedingungen oder beim Versuch technischer Manipulation kann der Betreiber bestimmte Teilnehmer von der Aktion ausschließen. Für die Korrektheit der angegebenen Kontaktdaten ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Im Fall einer unkorrekten Zuordnung der Sachpreise aufgrund fehlerhafter Datenangaben entfällt der Gewinnanspruch. Der Gewinn ist weder austausch- noch übertragbar, die Barauszahlung ausgeschlossen und der Rechtsweg. Die Verantwortung über eine eventuelle Versteuerung des Gewinns liegt beim Gewinner selbst. Sollte der Betreiber aus nicht vertretbaren Gründen den Gewinn nicht zur Verfügung stellen können, so behält sich der Betreiber vor, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern. Gesetzliche Vertreter, Mitarbeiter, Händler und Partner des Betreibers sowie alle an der Entstehung und Durchführung der Aktion beteiligten Personen und die Familienangehörigen aller zuvor genannten Personen sind von der Teilnahme an der Aktion ausgeschlossen.Technische oder sonstige Probleme, die außerhalb des Einflussbereichs stehen, unterliegen nicht der der Haftung durch den Betreiber. Durch die Teilnahme an dem Wettbewerb akzeptiert der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen. Diese Teilnahmebedingungen, einschließlich der Gewinnspielmechaniken stellen die abschließenden Regelungen für die Aktion dar. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Retouren

Produkte werden nur mit vorgängiger Absprache* entgegen genommen. Jede Rücksendung muss vorgängig mit unserem Verkaufsinnendienst gemeldet werden, der für Retoure des Auftrages besorgt ist, sofern die Rücknahme akzeptiert wird. Es werden nur Produkte in einem unbenützten, einwandfreiem Zustand, originalverpackt, in ausreichend geschützten Verpackungen und Zubehör entgegen genommen. Für jede Rücksendung verrechnen wir für die daraus entstehenden Umtriebe vom Logistikdienstleister für die Abwicklung, Kontrolle, Instandstellung und ev. Neuverpackung im Umfang von mindestens 10% des Faktura Werts pro Artikel. Die Kosten für den Hin- und Rücktransport trägt der Besteller.

In der EU erworbene Produkte zur Überprüfung, Mängelbehebung ausserhalb der Mängelhaftungszeit werden direkt zur EU Reparaturwerkstatt gesandt. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

* Wichtiger Hinweis:
Alle Retouren erfolgen in der EU. Falls es zu Lieferungen in die Schweiz kommt, muss dies vorgängig mit dem Verkaufsinnendienst abgesprochen und gutgeheissen werden. Retouren, Nachnahme Sendungen Retouren ohne vorgängige Rücksprache werden mit einer Aufwandspauschale von Euro 50.- verrechnet, plus allfällige Mehrkosten für die Verzollung, sowie weitere Aufwendungen welches unter Umständen anfallen.

Offertgültigkeit

Sofern nichts anderes vereinbart ist, halten wir uns 7 Tage an unser schriftliches Angebot. Nach Ablauf der Offertgültigkeit bleiben uns Änderungen der Preise, Liefer- und Zahlungsbedingungen, der Bezeichnungen und Abbildungen vorbehalten, auch ohne vorherige Mitteilung.

Reklamation

Bei Sendungserhalt ist vor der Unterschrift der Warenempfänger (Kunde) verpflichtet die Sendung zu prüfen und allfällige Mängel sofort vom Fahrer der Spedition vermerken zu lassen und von diesem auf den Frachtpapieren oder Scanner festzuhalten. Eine Kopie der Quittung senden Sie uns umgehend zu. Bei einer späteren Reklamation besteht kein Schadensersatz Anspruch, da es sich um eine "reine Quittung" handelt: die Spedition hat vom Warenempfänger (Kunde) die Annahme der Ware ohne Mängel abgeliefert und bestätigt.

Leistungsbeschreibung, Sachmängel, Gewährleistung

Ist der Liefergegenstand mangelhaft oder fehlen ihm zugesicherte Eigenschaften oder wird er innerhalb der Gewährleistungsfrist schadhaft, so hat ClickSonic AG - nach ihrer Wahl - unter Ausschluss weiterer Gewährleistungsansprüche des Auftraggebers Ersatz zu liefern oder nachzubessern. Leichte Abweichungen in der Farbe und Form ist bei jedem Artikel möglich und keine Sachmangelrüge.

Mängelansprüche des Kunden setzen voraus, dass dieser seinen gesetzlich geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist. Mängelrügen haben schriftlich zu erfolgen. Offensichtliche Mängel hat der Kunde unverzüglich zu rügen; versäumt er die rechtzeitige und formgerechte Mitteilung der Rüge, gilt unsere Leistung insoweit als vertragsgemäss.

Für sämtliche Mängelansprüche gelten ausschließlich die Mängelhaftungsbestimmungen der einzelnen Hersteller. Ansprüche des Bestellers wegen Sachmängeln verjähren entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen innerhalb von 2 Jahren ab Ablieferung des Kaufgegenstandes, bei gebrauchten Gegenständen innerhalb 1 Jahres seit Ablieferung der Sache.

Offensichtliche Mängel müssen innerhalb von 1 Woche nach Ablieferung - bezogen auf die Absendung der Anzeige – gegenüber uns gerügt werden, ansonsten sind wir von der Mängelhaftung befreit. Bei arglistigem Verschweigen von Mängeln oder der Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit bleiben weitere Ansprüche unberührt. Sofern sich herausstellt, dass eine Mängelrüge durch den Besteller unberechtigt war, oder ein Mangel nicht feststellbar ist, sind wir berechtigt, nicht nur Arbeitszeit und ggf. Reisekosten zu unseren üblichen Standardsätzen gegenüber dem Besteller abzurechnen, sondern der Besteller ist auch verpflichtet einen eventuellen Materialeinsatz zu bezahlen. Weitergehende oder andere Ansprüche, insbesondere solche auf Ersatz außerhalb des Gerätes entstandener Schäden, sind – soweit eine Haftung nicht zwingend gesetzlich angeordnet ist - ausgeschlossen.  Wir leisten keine Gewähr für Schäden und Störungen, die insbesondere auf natürliche Abnutzung und Verschleiß, fehlerhafte Installation bzw. Inbetriebnahme durch den Besteller oder Endkunden, Überbeanspruchung, unsachgemäßen Gebrauch und Bedienungsfehler zurückzuführen sind. Die Mängelhaftungen betreffen nur Defekte, die sich trotz sachgemäßem Gebrauch des Gerätes ergeben und die nachweislich auf einem Werksfehler beruhen, also von Anfang an bestanden haben müssen. Außerdem besteht kein Mängelhaftungsanspruch bei Schäden durch fehlerhafte bzw. ungeeignete Stromversorgung, Brand, Blitzschlag, Explosion und Feuchtigkeit. Ausgeschlossen ist die Gewährleistung insbesondere für Mängel, welchen eine der folgenden Ursachenzugrunde liegt:

  • unsachgemäßer oder unangemessener Wartung sowie bei unerlaubten Reparaturen
  • Nichtbeachten der Betriebs- oder Installationsvorschriften
  • zweckwidrige Benutzung der Produkte
  • Nicht autorisierten Veränderungen oder Missbrauch
  • Verwendung von nicht genehmigten Teilen und Zubehör
  • Natürliche Abnutzung
  • Transport, unsachgemässe Handhabung bzw. Behandlung
  • Modifikationen oder Reparaturversuche
  • Äussere Einflüsse, insbesondere höhere Gewalt, sowie andere Gründe, welche weder von ClickSonic AG noch vom Hersteller/Lieferanten zu vertreten sind.
  • Einsatz außerhalb der für das Gerät vorgeschriebenen Umgebungs- und Einsatzbedingungen
  • Ungeeigneter Vorbereitung oder Instandhaltung des Einsatzortes

 
Für berechtigte Mängelhaftungsansprüche gilt folgendes: Wir beheben unentgeltlich nach Maßgabe der folgenden Bedingungen Schäden oder Mängel, die nachweislich auf einem Werksfehler beruhen, wenn sie uns unverzüglich nach Feststellung und innerhalb der Mängelhaftungszeit gemeldet werden. Die Mängelhaftungspflicht wird nicht ausgelöst durch geringfügige Abweichungen von der Soll-Beschaffenheit. Die Mängelhaftung erfolgt in der Weise, dass mangelhafte Teile nach unserer Wahl unentgeltlich instandgesetzt oder durch einwandfreie Teile ersetzt werden. Ersetzte Teile gehen in unser Eigentum über. Dem Besteller bleibt vorbehalten, bei Fehlschlägen der Nacherfüllung zu mindern oder nach seiner Wahl vom Vertrag zurückzutreten. Ein Fehlschlagen liegt erst vor, wenn zwei Nacherfüllungsversuche fehlschlagen. Mängelhaftungen bewirken weder eine Verlängerung, noch setzen sie eine neue Mängelhaftungsfrist in Lauf. Die Mängelhaftungsfrist für eingebaute Ersatzteile endet mit der Mängelhaftungsfrist für das Produkt. Bei Reparaturen außerhalb der Mängelhaftung beträgt die Mängelhaftungsfrist für die ersetzten Teile 1 Jahr. Das beanstandete Produkt ist der ClickSonic AG komplett mit möglichst genauer Fehlerbeschreibung im Originalkarton zur Verfügung zu stellen. Dabei ist der Kaufbeleg (Rechnung) mit Kauf- und Lieferdatum beizulegen.

Die Spedition oder das Porto an die Reparaturwerkstätte gehen zu Lasten des Käufers. Vom Hersteller/Lieferanten nicht gedeckte Mängelhaftungen, sowie vom Kunden verursachte Mehrkosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Bei fehlender, oder mangelhafter Fehlerbeschreibung erfolgt die Fehlersuche durch ClickSonic AG auf Kosten des Kunden. Die während der Mängelhaftungszeit erfolgte Instandsetzung, Ersatz, oder sonstige Reparatur hat keine Unterbrechung, oder Verlängerung der Mängelhaftungszeit zur Folge, ebenso nicht für die ausgetauschten/reparierten Komponenten. In jedem Falle hält sich der Kunde an die von ClickSonic AG bzw. vom jeweiligen Hersteller/Lieferanten definierten Abläufe bei der Abwicklung von allfälligen Mängel.

Reparaturen nach Ablauf der Mängelhaftungsfrist

Ohne spezielle Angaben (Reparaturkosten-Budget, Kostenvoranschlag etc.) wird das Gerät ohne weitere Rückfragen repariert. Sollten die Kosten für die Reparatur im Verhältnis zum Neupreis eines vergleichbaren Modells jedoch zu hoch sein, erstellen wir automatisch einen Kostenvoranschlag (Reparaturbudget mit Kostenlimite). Wenn Sie uns ein Reparaturbudget bekannt geben, wird bei Übersteigen der Kostenlimite die Reparatur nicht ausgeführt. Es wird kein Kostenvoranschlag erstellt. Das Gerät wird gemäss Ihrem Wunsch unrepariert zurückgeschickt oder kostenlos entsorgt. Wird bei Limitüberschreitung ein Kostenvoranschlag verlangt, werden Ihnen bei Nichtausführung der Reparatur die Kosten für die Erstellung des Kostenvoranschlages in Rechnung gestellt (bei ungenauen Angaben wird automatisch ein Kostenvoranschlag erstellt). Kostenvoranschlag: Wird von Ihnen ein Kostenvoranschlag (KVA) gewünscht, erstellen wir diesen nur dann, wenn diezu erwartenden Reparaturkosten den Neupreis eines vergleichbaren Modells nicht übersteigen. Wird die Reparatur gemäss Kostenvoranschlag nicht ausgeführt, werden Ihnen die Kosten für die Erstellung des Kostenvoranschlages in Rechnung Euro 50.- gestellt. Die Kosten für den KVA entfallen, wenn die Reparatur ausgeführt wird. Die Gewährleistung auf ersetzte oder reparierte Teile: Für ersetzte oder reparierte Teile beginnt die Gewährleistung neu zu laufen und dauert 3 Monate ab Ersatz oder Abschluss der Reparatur, falls nicht anderweitig spezifiziert.

Eigentumsvorbehalt

Alle unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Die verkauften Gegenstände und Anlagen bleiben unser Eigentum bis zur Erfüllung sämtlicher aus diesem Vertrag gegen den Besteller zustehender Ansprüche. Der Eigentumsvorbehalt bleibt auch bestehen für alle Forderungen, die uns gegenüber dem Besteller im Zusammenhang mit dem Kaufgegenstand, z.B. aufgrund von Reparaturen oder Ersatzteillieferungen sowie sonstiger Leistungen nachträglich zustehen. Dieses gilt nicht, wenn die Reparatur durch den Werkunternehmer unzumutbar verzögert wird oder fehlgeschlagen ist. Bis zur Erfüllung unserer vorgenannten Ansprüche dürfen die Gegenstände nicht weiter veräußert, vermietet, verliehen, bzw. verschenkt und auch nicht bei Dritten in Reparatur gegeben werden. Ebenso sind Sicherungsübereignungen und Verpfändungen untersagt. Ist der Besteller Händler (Wiederverkäufer), ist ihm die Weiterveräußerung im gewöhnlichen Geschäftsgang unter der Voraussetzung gestattet, dass die Forderung aus dem Weiterverkauf gegenüber seinem Abnehmer oder Dritten einschließlich sämtlicher Nebenrechte in Höhe unserer Rechnungswerte bereits jetzt an uns abgetreten werden. Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts ist der Besteller zum Besitz und Gebrauch des Kaufgegenstandes berechtigt, solange er seinen Verpflichtungen aus dem Eigentumsvorbehalt nachkommt und sich nicht im Zahlungsverzug befindet. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug oder kommt er seinen Verpflichtungen aus dem Eigentumsvorbehalt nicht nach und haben wir deshalb den Rücktritt vom Vertrag erklärt, können wir den Kaufgegenstand vom Besteller herausverlangen und nach Androhung mit angemessener Frist den Kaufgegenstand unter Verrechnung auf den Kaufpreis durch freihändigen Verkauf bestmöglich verwerten. Sämtliche Kosten der Rücknahme und Verwertung des Kaufgegenstandes trägt der Besteller. Bei Zugriff von Dritten, insbesondere bei Pfändung des Kaufgegenstandes oder Ausübung des Unternehmerpfandrechtes einer Werkstatt, hat der Besteller uns sofort schriftlich Mitteilung zu machen, den Dritten unverzüglich auf den Eigentumsvorbehalt unserseits hinzuweisen. Der Besteller trägt alle Kosten, die zur Aufhebung des Zugriffs und zu einer Wiederbeschaffung des Kaufgegenstandes aufgewendet werden müssen, soweit sie nicht von Dritten eingezogen werden können. Der Besteller hat die Pflicht, den Kaufgegenstand während der Dauer des Eigentumsvorbehaltes pfleglich zu behandeln, in ordnungsgemäßem Zustand zu halten, sowie alle vorgesehenen Wartungsarbeiten und erforderlichen Instandsetzungen unverzüglich von uns ausführen zu lassen. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung unserer Saldoforderung. Die Verarbeitung oder Umbildung der Vorbehaltsware durch den Besteller wird stets für uns vorgenommen. Bei Be- und Verarbeitung der Vorbehaltsware oder Vermischung setzt sich das Vorbehaltseigentum an der bearbeiteten oder vermischten Ware fort. Wird die Vorbehaltsware mit anderen uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet oder untrennbar vermengt, so erwerben wir das Eigentum an einer neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zum Rechnungswert der anderen verwendeten Waren zur Zeit der Verarbeitung oder Vermengung. Die so entstehenden Miteigentumsrechte gelten als Vorbehaltsware im Sinne dieser Bedingungen. Werden unsere Waren mit anderen beweglichen Gegenständen zu einer einheitlichen Sache verbunden oder untrennbar vermengt und ist die andere Sache als Hauptsache anzusehen, so überträgt der Besteller uns anteilmäßig Miteigentum, soweit ihm die Hauptsache gehört. In den vorbezeichneten Fällen tritt der Besteller uns schon jetzt seine Eigentumsrechte an der verarbeiteten, verbundenen oder vermengten Ware ab. Die Übergabe wird dadurch ersetzt, dass der Besteller den verarbeiteten, verbundenen oder vermischten Gegenstand für uns verwahrt. Für die durch Verarbeitung, Verwendung sowie Vermengung entstehende Sache gilt im Übrigen das gleiche wie für Vorbehaltsware. Der Besteller ist berechtigt, die Vorbehaltsware im gewöhnlichen Geschäftsgang zu verarbeiten und zu veräußern, es sei denn, er befindet sich uns gegenüber im Verzug, hat die Zahlung eingestellt oder über sein Vermögen ist die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Der Besteller tritt bereits jetzt die ihm aus der Weiterveräußerung gegen Abnehmer oder Dritte erwachsende Forderungen mit allen Rechten in voller Höhe an uns ab. Wir nehmen diese Abtretung an. Wird Vorbehaltsware vom Besteller – nach Verarbeitung/Verbindung – zusammen mit nicht dem Besteller gehörender Ware veräußert, so tritt er schon jetzt die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in Höhe des Wertes der Vorbehaltsware mit allen Nebenrechten und Rang vor dem Rest an uns ab. Wir nehmen diese Abtretung schon jetzt an. Zur Einziehung dieser Forderung ist der Besteller auch nach Abtretung ermächtigt. Unsere Möglichkeit, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt – jedoch verpflichten wir uns, die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Besteller seinen Zahlungs- und sonstigen Verpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist, Zahlungseinstellung vorliegt oder begründete Zweifel an der Zahlungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit des Bestellers bestehen. Zur anderweitigen Abtretung der Forderung ist der Kunde in keinem Fall berechtigt. Wir können verlangen, dass der Besteller uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern die Abtretung mitteilt. Eventuell von Drittkäufern gegebene Wechsel sind auf uns zu übertragen. Übersteigt der Wert der uns zustehenden Sicherungen die Gesamtforderung gegen den Kunden um mehr als 20%, so sind wir auf Verlangen des Bestellers insoweit zur Freigabe der Sicherheiten unserer Wahl verpflichtet. Falls wir im gegenseitigen Einverständnis Ware zurücknehmen, erfolgt deren Gutschrift nur in Höhe des jeweiligen Zeitwertes. Der Besteller erklärt schon jetzt sein Einverständnis damit, dass wir im Falle seines Zahlungsverzuges die Vorbehaltsware aus seiner Obhut wegnehmen.

Schadenersatzansprüche

Bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf eine fahrlässige Pflichtverletzung unsererseits oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für sonstige Schäden gilt folgendes: Für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für Schäden, die auf der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten in Folge leichter Fahrlässigkeit unsererseits, unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen, ist unsere Haftung auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden bis zu maximal dem doppelten Wert des Liefergegenstandes begrenzt. Schadenersatzansprüche für sonstige Schäden bei der Verletzung von Nebenpflichten oder nicht wesentlichen Pflichten im Falle leichter Fahrlässigkeit sind ausgeschlossen. Schadenersatzansprüche aus Verzug, die auf einfacher Fahrlässigkeit beruhen, sind ausgeschlossen; die gesetzlichen Rechte des Bestellers nach Ablauf von einer angemessenen Nachfrist bleiben unberührt. Die Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten nicht, sofern hier ein Mangel arglistig verschwiegen wurde oder wir eine Garantie für die Beschaffenheit übernommen haben. Der Anspruch des Bestellers auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen anstelle des Schadenersatzes statt der Leistung bleibt unberührt.

Vereinbarung

Durch die Registrierung, Auftragserteilung erklärt der Besteller das Einverständnis mit diesen Bedingungen. Anders lautende Vereinbarungen gelten nur, wenn sie durch uns schriftlich bestätigt wurden.

Datenschutz

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden unter strikter Beachtung der geltenden Gesetzesbestimmungen gespeichert und bei der Bestellabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen sowie Dritte zur Bestellabwicklung eingeschaltete Unternehmen weitergegeben. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Wir sind berechtigt, die persönlichen Daten zum Zwecke der Kreditprüfung und der Bonitätsüberwachung im Rahmen eines Datenaustausches innerhalb unseres Unternehmens zu transferieren.

Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Anwälte

Es gelten die Bestimmungen des schweizerischen Rechtes, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder ins Ausland geliefert wird. Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung ist der Sitz des Unternehmens. ClickSonic AG ist berechtigt, auch an Ihrem allgemeinen Gerichtsstand zu klagen. Grundsätzlich sind wir bemüht direkt mit unserem Kunden zu kommunizieren und nicht über Anwälte.

Gültigkeit

Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Vorschrift ersetzt.

Adresse

ClickSonic AG, Eisengasse 2, CH-6004 Luzern, Schweiz/Switzerland
Telefon +41 (0)41 410 71 00, E-Mail: info@clicksonic.com

Zuletzt angesehen